BWV Umbau eines Bestandsgebäudes im neuen Ostend-Quartier | JUNG - Architekturbüro, Innenarchitekturbüro Hildesheim
BWV Umbau eines Bestandsgebäudes im neuen Ostend-Quartier

BWV Umbau eines Bestandsgebäudes im neuen Ostend-Quartier

Als Erinnerung an die ehemalige Mackensen-Kaserne sollen die zwei Bestandsgebäude entlang der Senator-Braun-Allee erhalten bleiben. Sie markieren zugleich den Eingangsbereich des neuen Stadtquartiers.

Eine Besonderheit bei diesem Objekt ist die ungewöhnlich massive Bauweise, so sind neben den Wänden auch die Gauben und Dachflächen aus Stahlbeton. Dies hat zur Folge, das jede Änderungen der Baustruktur, wie beispielsweise die Erweiterung von Fenstern oder neuen Dachflächenfenstern, einen hohen Kostenaufwand beinhaltet und wohl bedacht werden muss. Der starre Kasernenlook soll mit Hilfe passepartout-artig gerahmter Fenstergruppen und  einem modernen Anbau aufgelockert werden. Die Einheit zwischen Alt und Neu wird durch den zurückhaltenden Einsatz weniger Materialien wie Holz und Glas unterstützt.

In Kooperation mit dem Helios Klinkum sollen auf den fast 4000m² Nutzfläche eine Krankenpflegeschule, eine Elternschule, ein Patientenhotel sowie Praxis- und Büroräume entstehen. Eine Cafeteria im Erdgeschoss rundet die vielfältige Nutzungsstruktur des Gebäudes ab.

Bauherr

BWV Beamten-Wohnungs-Verein zu Hildesheim e.G.

Standort

Hildesheim

Planungs-/Bauzeit

2015 - 2018

Leistungsphasen

Entwurf bis Bauleitung